Samstag, 24. Dezember 2016

Heiligabend

Euch, meinen treuen Lesern wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest! Als kleines Geschenk habe ich heute eine niegelnagelneue Anleitung dabei. Der Stern heißt Nyota Stern und entstand bereits 2012, doch ich bin bisher nie dazu gekommen ein Diagramm zu erstellen. Nun habe ich endlich eines gezeichnet, wenn auch nur per Hand...


A merry Christmas to you, my faithful readers! As a little present I have a brand new instruction for you. The star is called Nyota Star and was already designed in 2012. But I never had the time to make a diagram. At least I managed to draw one, even though it's just hand drawn...


Freitag, 23. Dezember 2016

Dreiundzwanzigster Dezember

Beinahe wären mir die Sterne von unterschiedlichen Künstlern ausgegangen, aber glücklicherweise habe ich heute Besuch von Robin. Der war vor ein paar Wochen bei der italienischen Vonvention und hat von dort das neue Buch von Paolo Bascetta mitgebracht. Darin enthalten ist ein Quilt mit dem Titel "Runners". Verwendet man davon nur das zentrale Element, hat man einen sehr schönen Stern.


Today I almost ran out of stars created by different designers, but lucky me I was visited by Robin. A couple of weeks ago he joined the Italian Convention and brought the new book by Paolo Bascetta back home. One of its models is a quilt called "Runners". If you only take the central element, you'll get a very beautiful star.

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Zweiundzwanzigster Dezember

Heute gibt es wieder einen Stern aus einem Buch. Es ist der 'Nice Star' (ich mag das Wortspiel) von Andrey Hechuev. Die Anleitung wurde dieses Jahr im deutschen Conventionband veröffentlicht.


Today there is a star from a book again. It is the 'Nice Star' (I like the pun) by Andrey Hechuev. The diagram was published in this years German convention book.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Einundzwanzigster Dezember

Seit gestern gibt es eine brandneue Anleitung aif der Seite von Evan Zodl und schon heute ist der 'Joyvhel Star' von Alphonsus Nonog Teil meines Adventkalenders.


Since yesterday there is a brandnew instruction on Evan Zodl's homepage and today the 'Joyvhel Star' by Alphonsus Nonog is already part of my Advent calendar.

Dienstag, 20. Dezember 2016

Zwanzigster Dezember

"Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu lieben. Denn Liebe ist ein viel natürlicheres Empfinden im Herzen eines Menschen als ihr Gegenteil." Nelson Mandela, 1997 in "Der lange Weg zur Freiheit"

Zwei Stern von Akira Yoshizawa - two stars by Akira Yoshizawa

"No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite." Nelson Mandela, 1997 in "Long walk to freedom"

Montag, 19. Dezember 2016

Neunzehnter Dezember

Im Magazin 'The Fold' des US-amerikanischen Origamivereins stellte Ilan Garibi dereinst seinen '8 Pointed Flowery Star' vor.


In the mahazine 'The Fold' by the US American Origami society Ilan Garibi once presented his '8 Pointed Flowery Star'.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Achtzehnter Dezember

An diesem vierten Advent habe ich den Tagungsband der deutschen Convention von 2014 herausgeholt. Darin zu finden ist der 'Sakura Star' von Ali Bahmani.


On this fourth Sunday of Advent I opened the German convention book of 2014. There you can find the 'Sakura Star' by Ali Bahmani.

Samstag, 17. Dezember 2016

Siebzehnter Dezember

Der heutige Stern wurde von Nick Robinson entworfen, einem Origamikünstler und Musiker. Das 'Trimodule' kann auf verschiedenste Weise zusammengesetzt werden, so dass ein flacher Stern oder unterschiedliche Kugeln entstehen.


Todays star was desigmed by Nick Robinson, an Origami artist and musician. The 'trimodule' can be joined in many different ways, so you'll get a flat star or various globes.

Freitag, 16. Dezember 2016

Sechzehnter Dezember

Heute wollte ich endlich einen Stern von meiner lieben Origamifreundin Dáša Ševerová falten. Ich hatte ihren "Iris Star" im Kopf und bereitete deshalb gleich ein Sechseck vor. Als ich dann die Anleitung im deutschen Conventionband von 2013 aufschlug, musste ich feststellen, dass man ein Achteck braucht. Da ich das Papier aber nun schonmal da hatte, hab ich es eben mit zwei Ecken weniger versucht und siehe da, es hat funktioniert.



Today I wanted to fold a star by my dear Origamifriend Dáša Ševerová. I had her "Iris Star" in mind and started by preparing a hexagonal sheet of paper. When I finally opened the diagram in the German Conventionbook of 2013, I had to realize, that it requires an octagon. But as I already had the paper lying there, I thought, it's just two corners less and as you can see, it worked.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Fünfzehnter Dezember

Im Grunde ist eine Sonne ja ein Stern, also hat Jorge Jaramillo, aka georigami, mit seinem Modell 'Sonne' einen Stern entwickelt. Na dann vielen Dank Jorge und Euch anderen viel Spaß beim Falten!


Basicaly a sun is a star, isn't it? According to this Jorge Jaramillo, aka georigami, designed a star, when he created his modell 'sun'. So, many thanks to Jorge and to you, my dear readers, have fun folding!

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Vierzehnter Dezember

Tessellations sind toll, denn man kann beim Falten eines Gitters so gut entspannen. Wenn es dann noch ein Modell von jemandem ist, dessen Art zu Falten man sehr gut kennt, dann ist das Spaß pur. Melina Hermsen, aka Yureiko, hat so ein Modell und dann gibt es das auch noch in Sternform, die Iimori... Blume.... (video tutorial von Sarah Adams)


Tessellations are great, necause you can relax so deeply while folding a grid. If it's also a model designed by someone whose way to fold you know very good, it is pur fun. Melina Hermsen, aka Yureiko, made such a model and there is a star version as well, the Iimori... Flower... (video tutorial by Sarah Adams)

Dienstag, 13. Dezember 2016

Dreizehnter Dezember

Ein langer und arbeitsreicher Tag geht zu Ende...
Keine Energie für lange Worte...
Hunprechts Stern, Diagramm hier...


A long and workful day comes to an end...
No energy left for long words...
Humprecht's star, diagram here...

Montag, 12. Dezember 2016

Zwölfter Dezember

Wir habe die Mitte erreicht und es macht wirklich Spaß, auch wenn ich mich nach einem anstrengenden Tag ein klein wenig zwingen muss, loszulegen.
Heute stammt der Stern von Hans-Werner Guth, der ähnlich wie Francis Ow gerne ausprobiert, welche Winkel man für ein Modell noch verwenden kann. Hier geht es zum Crease Pattern.


Half way done! And it is really a joyful adventure, even though I have to push myself a little bit to get started after a long and exhausting day.
Todays star was designed by Hans-Werner Guth, who, like Francis Ow, likes to experiment with the different angles of a model. Head over to the crease pattern.

Ein Blick auf den Strauß an Tag 12 - a sneek ppek at the bouquet on day 12


Sonntag, 11. Dezember 2016

Elfter Dezember

An diesem dritten Advent sitze ich gemütlich auf der Couch, im Fernsehen läuft 'Nightmare before Christmas', und aus dem Regal habe ich eines der besten Origami Bücher gezogen, das ich kenne. Es ist 'Origami - 21 Sterne' von Carmen Sprung. Gefaltet wurde der 'Scheestern', bei dem ich eigentlich immer an Hilli denken muss, denn keiner kann diesen urbayerischen Namen so perfekt aussprechen, wie sie. Eigentlich heißt der Stern Schönstern, aber schön ist im bayerischen Dialekt halt schee, fei.


On this third Sunday of Advent I'm sitting comfortably on the sofa, watching 'Nightmare before Christmas', and out of the shelf I took one of the best Origami books I kno, 'Origami - 21 stars' by Carmen Sprung. I folded the 'Scheestern', which always reminds me of Hilli, as no one can pronounce this bavarian name as perfect as she does. Actually the star is a 'Schönster' (beautiful star), but the German word schön sounds in Bavarian dialect schee [⁠ʃ⁠e:]​.

Samstag, 10. Dezember 2016

Zehnter Dezember

Sterne, Tessellations und Quilts, dafür ist Christiane Bettens, aka Mélisande*, seit vielen Jahren bekannt. Auf Ihrer Homepage oder ihrem Flickr Album stellt sie dazu immer wieder auch Anleitungen zur Verfügung. So auch diesen Stern, den man zur Abwechslung nicht aus Quadraten, sondern aus rechtwinklogen Dreiecken faltet.


Stars, tessellations and quilts, that's what Christiane Bettens, aka Mélisande*, is famous for for many years. On her homepage or at her Flickr album she is presenting diagrams for her designs. One of those is todays star, which is made of triangles instead of squares.

Freitag, 9. Dezember 2016

Neunter Dezember

Was für eine Woche! Es tut mir wirklich leid, dass die Beiträge pro Tag immer kürzer wurden. Vor allem für Peter Keller tut es mir leid, weil ich das Gefühl habe, sein Modell wurde nicht wirklich gewürdigt. Also geht noch einmal zurück zum 7. Dezember und schaut Euch diesen Stern an! Auf Peters Etsy Shop kann man übrigens nicht nur die Anleitung kaufen, sondern auch qualitativ hochwertiges Origamipapier erwerben.

Den heutigen Tag will ich dann dafür nutzen eine brandneue Variante meines Carmens Stern vorzustellen. Eigentlich wollte ich das Projekt mit diesen Modellen abschließen, aber wenn ich irgendwo gebogenes statt gefaltetes Papier einsetzen kann, dann bin ich nicht zu zügeln.



What a week! I am so sorry about the short articles at the last days of the week. Especially Peter Keller's star was not enough appreciated. So head back to December seventh and have a look at his beautiful star! At Peter's etsy shop you can buy the instruction for star, but there are also high quality Origami papers.

On this day I want to show you a brand new variation of my Carmen's star. Actually I wanted to stop working on this model, but if there is the opportunity to bend paper rather than folding it, I have to do it.

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Achter Dezember

An diesem Tag gehen wir wieder zurück zu meinem eigenen Blog. Vergangenes Jahr habe ich hier eine Anleitung für den Potjomkinschen Stern vorgestellt.


Today I am going back to my own blog. Last year I have presented the instruction for my star Potjomkin.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Siebenter Dezember

Heut war ein wirklich langer Tag, deshalb werde ich mich seeehr kurz fassen - es tut mir leid. Der Stern heute stammt von Peter Keller, aka Valley Folder. Die Anleitung kann man in Peters etsy shop käuflich erweben; Ein Video dazu hat Sarah Adams auf ihrem Youtube Kanal 'happy folding' erstellt.


This was a really long day, so todays entry is going to be veeeery short - I'm sorry. Todays star was designed by Peter Keller, aka Valley Folder. The instruction can be bought at Peter's etsy shop; Sarah Adams made a video about it at her youtube channel 'happy folding'.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Nikolaus

Heute ist alles anders, neues Papier, neues Format und kein modularer Stern.
Ich habe mir John Montrolls Buch "Galaxy of Origami Stars" geschnappt. Das Buch hat eine große Sammlung an Sternen, von denen man glauben könnte, es gäbe sie schon. Doch hier besteht jedes Modell nur aus einem Blatt. Um dennoch verschiedene Formen und unterschiedliche Anzahlen von Zacken zu erhalten, wird nicht immer ein Quadrat verwendet. Der hier gezeigte Stern entstand zum Beispiel aus einem Fünfeck.


Today everything is different, new paper, new paper shape and no modular star. I had a look at the book "Galaxy of Origami Stars" by John Montroll. This book contains a large collection of stars of which you might think they already exist. But each model in this book is made out of a single sheet of paper. To achieve different shapes and different numbers of tip for the stars, it is not always a square that is used to fold it. Todays star was made of a pentagon.

Montag, 5. Dezember 2016

Fünfter Dezember

** English text below **

Ehrlich gesagt habe ich nicht im Voraus geplant, welche Sterne ich falten werde, daher bin ich gerade selbst überrascht, dass dies auch irgendwie eine kleine Reise um die Origamiwelt zu werden scheint. Hier daher mal eine kleine Karte von den Ländern, die bereits vertreten sind: Karte
Die Topographiefans unter Euch werden auch gleich gesehen haben, dass Singapur neu hinzugekommen ist...
Der heutige Stern stammt nämlich von Francis Ow aus Singapur, der unter anderem für sein Origami mit Herzen bekannt ist. Das Modell ist relativ simpel, wie viele seiner Designs, aber macht vor allem deshalb Spaß, weil man es leicht variieren und so die Anzahl der Zacken ändern kann. Mir war nach 6 Zacken...


To be honest, I havn't planned ahead, which stars I'm going to fold. That's why I'm a little surprised myself, to  this project evolving to an Origami journey around the world. Therefor I show you a little map with the countries, we've already represented: map
The topographic fans among us have already noticed Singapore as our new state today...
Because todays star is designed by Francis Ow from Singapore, who is also known for his Origami with hearts. The model is quite simple, as many of his designs, but it is much fun to fold it, as you can vary the number of tips very easily. I was in the mood for 6 tips...

Sonntag, 4. Dezember 2016

Vierter Dezember

 ** English text below **

 Wer sich mit modularem Origami beschäftigt, kommt an Tomoko Fuse nicht vorbei. Die japanische Meisterin der Papierfaltkunst veröffentlicht schon seit über 30 Jahren Bücher zu diesem Thema. Dabei hat sie vor allem im Bereich des Modularen Origamis Maßstäbe gesetzt.
Aus ihrem Buch 'Star and Snowflake Patterns' habe ich einen fünfzackigen Stern gewählt, der durch dekorative Elemente ergänzt wird. Meine Version ist leicht abgewandelt von der im Buch.


If you are focusing on modular Origami, you can't do this without paying attention to Tomoko Fuse's work. The Japanese master of paper folding is publishing books about this subject for over 30 years. Doing this she set standards for modular Origami.
From her book 'Star and Snowflake Patterns' I chose a five pointed star where you can add decorative elements. My version is slightly different to the one in the book.

Samstag, 3. Dezember 2016

Dritter Dezember

Bereits seit einigen Jahren krempeln russisch sprachige Origami Fans die Welt des modularen Faltens kräftig um. Beinahe täglich sieht man neue innovative Modelle. Ganz vorn dabei ist Maria Sinayskaya, aus Südafrika. Neben vielen Kugeln hat sie eine Menge wunderschöner Sterne entworfen.
Für den Kalender habe ich den Stern Corona Grande gewählt, den Maria sogar mit Anleitung auf ihrer Homepage präsentiert. Vielen lieben Dank dafür!


For several years now Russian speaking Origami fans are turning the world of modular folding upside down. Almost every day a new innovative modell is presented. One of the most productive is Maria Sinayskaya from South Africa. Apart from many Origami globes she designed lots of beautiful stars.
For the calendar I chose the Corona Grande Star, which is presented on Maria's homepage together with a diagram. Thank you very much for this!

Freitag, 2. Dezember 2016

Zweiter Dezember

Tag zwei meines gefalteten Adventskalenders verschlägt mich nach Italien. Dort lebt und faltet Francesco Mancini. Er entwirft vorrangig modulares Origami und da gehören Sterne natürlich mit dazu. Für den Kalender fiel meine Wahl auf den 'Stella di Cloe', zu finden im Heft 'Mancinerie - Origami a mod...ulo mio' aus der Reihe 'Quaderno die Quadrato Magico', Ausgabe 51, des italienischen Origamivereins.


Day two of my folded Advent calendar leads me to Italy. This is the place where Francesco Mancini is living and folding. Most of the time he designs modular Origami and of course this includes stars. For the calendar I chose his 'Stella di Cloe', published in the magazine 'Mancinerie - Origami a mod...ulo mio' of the series 'Quaderno die Quadrato Magico', issue no. 51, by the Italian Origami society.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Erster Dezember

In diesem Jahr habe ich eine wunderschöne Kinderbuchreihe entdeckt, die auch ein Weihnachtsbuch enthält, die Kuh Lieselotte. In diesem Buch gibt es unter anderem eine Sammlung verschiedenster Adventskalender. Einer davon scheint wie für mich gemacht zu sein. Man hängt jeden Tag im Dezember einen Stern an Tannenzweige. Auf diese Weise erhält man Stück für Stück einen Weihnachtsstrauß. Meine Variante dieses Kalenders enthält natürlich 24 verschiedene Origamisterne.
Den Anfang macht der Kalamistern, den ich schon einmal für einen Adventskalender verwendet habe. Man findet den Stern immer wieder im Internet, abere immer nur in der ersten Variante. Mein Liebling ist dieser hier und hier geht's zur Anleitung.


This year I discovered a beautiful series of childrens books about the cow Lieselotte, which also contains a christmas book. In this book there is a collection of different advent calendars. One of them is quite perfect for me. Every day in December you put a star on twigs of evergreen. This way you have a beautiful christmas bouquet by Christmas Eve. My version is made of 24 different Origami stars - of course.
I'm starting with the Kalami star, which I already used for a differnt kind of Advent calendar a few years ago. You can find many of those in the internet but always one variation. My favourite version is this one and here you can find the diagram.

Samstag, 3. September 2016

Endspurt - Final Sprint


Ende Juli diesen Jahres rief der Verein Origami USA dazu auf, Elefanten zu falten. Grund dafür ist eine Kooperation mit der Organisation Wildlife Conservation Society (WCS). Gemeinsam will man den Weltrekord der größten Sammlung an Elefanten (nicht lebende) brechen und 35.000 Origami Elefanten zusammentragen. Die enorm hohe Zahl steht dabei für die Menge an Tieren, die pro Jahr getötet werden, um an das Elfenbein zu gelangen.
Jeder kann gerne mitmachen und bis zum 16 September gefaltete Elefanten an folgende Adresse schicken:
Wildlife Conservation Society
c/o Rachel Libretti
2300 Southern Boulevard
Bronx, NY 10460

Dabei ist es egal was für einen Elefanten ihr macht, Hauptsache, er ist als solcher zu erkennen.
Von Origami USA gibt es gleich drei Anleitungen, die man gern verwenden kann. Darüber hinaus wurden viele bekannte Origamisten in ihrer Kreativität beflügelt und haben ebenfalls Anleitungen erstellt. Dazu gehört Evan Zodl mit einem Video zu einem Elefanten von Rui Roda und Leyla Torres mit einem eigenen Modell.

Also, legt Euch noch einmal ins Zeug, denn die letzte Bilanz vom 25. August war noch nicht zufriedenstellend:
Bild von Origami USA ; picture by Origami USA 


Samstag, 30. Juli 2016

Inspiration

Wenn ich modulares Origami entwerfe, dann reicht mir oft eine kleine Faltsequenz aus, die mir so sehr gefällt, dass ich sie in einer Kugel integrieren möchte. Besonders haben es mir dabei Formen angetan, die rund und geschwungen sind. Auf diese Weise kann man viel besser florale und natürliche Strukturen nachempfinden.
Während der Origami Convention, dieses Jahr in Erkner, begegnete mir solch eine Faltung. Versteckt ist sie in einer niedlichen kleinen Meise, die ich im Workshop von Sébastien Limet lernte. Bereits als Sébastien sagte, wir dürfen bei dem Modell nicht alle Falten durchziehen, wurde ich hellhörig. Das bedeutet, man faltet bis zu einem bestimmten Punkt und der übrige Teil des Papiers wird nur gebogen. Bei der Meise entsteht auf diese Art der obere Teil des Kopfes.
Das Original ist hier
Hat man eine solche Faltsequenz, beginnt der schwierige Teil. Man muss das übrige Papier dazu verwenden, eine Tasche und Lasche zu falten, um die einzelnen Module miteinander zu verbinden. Weil ich die Faltung nicht vergessen wollte, habe ich schon während des Workshops angefangen, daran herumzutüfteln. Manchmal, ganz selten, greift aber einfach eins ins andere und am Ende unseres Lehrgangs hatte ich nicht nur das fertige Vögelchen in der Hand, sondern auch drei miteinander verbundene Module. Den Rest des Tages faltete ich dann fleißig Module und kurz vor Mitternacht war der Prototyp dann tatsächlich schon fertig. 

Ich der darauffolgenden Woche habe ich noch eine weitere Variante des Modells gefaltet. Danach war erstmal Ruhe, aber ich kann schon so viel verraten, ich bin wieder dran und habe eine weitere Idee, an der ich gerade falte.
das Papier ist von der "Eifeltor Mühle"
When I'm designing modular Origami, sometimes it is enough to have a short folding sequence, that I'd like to include in a globe. Especially round shapes gain my interest. With these shapes you can imitate natural and floral structures much better.
During this years Origami Convention in Erkner, I found such a perfect fold. Hidden in a cute little tit, that I learned in a workshop by Sébastien Limet. Already at the beginning, when Sébastien said, some of the folds needn't to be folded through, he got my attention. This means, you fold the paper just to a special point and the rest of it is just bent. For the tit it is the upper part of the head.
das Papier ist von "Valley Folder"
Have you found such a folding sequence, the hard part is about to begin. You have to use the rest of the paper to form a pocket and a flap, to join the units with each other. Because I didn't want to forget the folds, I already started to experiment on it during the workshop. Sometimes, really seldom, one leads to the other and at the End of the lesson I was not only holding a little bird in my hand, but also three connected units.The rest of the day I folded modules and just before midnight the prototype was finished.

In the upcoming week I also folded a variation of the model. After this, it went quiet about it, but I can tell you, I had a new idea and these days, I'm working on it.

Sonntag, 17. Juli 2016

50 Jahre Star Trek

In der kommenden Woche komme ich gleich zweifach an ein kleines Ziel. Für mich persönlich und vor allem viele Kinder, Jugendliche und Lehrer ist es der Beginn der Sommerferien - es wird echt Zeit!
Für Star Trek Fans auf der ganzen Welt ist es der Filmstart des 13. Kinofilms des großen Science Fiction Universums, das vor 50 Jahren von Gene Roddenberry erdacht wurde.

Bereits im Februar hatte ich ein kleines Enterprisemodell designed, für das ich mir fest vorgenommen habe, eine Anleitung pünktlich zur Filmpremiere zu veröffentlichen. In Bezug auf das gezeichnete Diagramm klappte das auch gut, denn ich habe dieses bereits für den Tagungsband der diesjährigen Origamiconvention in Erkner/Brandenburg erstellt. Nur habe ich ja seit einiger Zeit begonnen, auch Videos zu erstellen, um die Verständlichkeit meiner Anleitungen zu erhöhen. Tja und das hat dann doch noch eine Weile gedauert.
Schlußendlich bin ich nun fertig, die Datei speichert sich gerade ab und ich bin doch ein wenig müde. Daher kommt das Ergebnis heut ohne viele Worte zu Euch.
Habt Spaß und make it so ;o) (runterscrollen)

In the upcoming week there are two little objectives for me to reach. To me personally and to many other kids, teenagers and teachers it is the beginning of the summer holidays - finally!
To Star Trek fans all over the world it is the release of the 13th movie of the great science fiction universe, created by Gene Roddenberry.


Already in February I designed a small enterprise model, which I wanted to present with a diagram in this time of the year, to celebrate the new movie. The drawn instruction was finished in time, as I published it in this years German Origami conventionbook. But there was something else to do, as I started to do videos for my models too. Well, and this took me some time.
Finally it is finished, the file is saved and I am really tired now.
Therefor without any more words the results for you.
Have fun and make it so ;o)


At first the video!


and the diagram. Draufklicken für eine Vergrößerung/ Klick to enlarge.


Donnerstag, 19. Mai 2016

Nach der Convention ++ Update: 28.07.16 ++

So allmählich kehre ich zum Alltag zurück. Doch es fällt noch schwer, sich von all den schönen Eindrücken während der Origami Convention und den Tagen danach zu trennen. Dennoch möchte ich noch etwas mehr darüber berichten
Da ich noch immer einen großen Teil Schlaf nachholen muss und weil ich mich auch wieder anderen wichtigen Dingen widmen muss, wird auch dies ein Blogeintrag, der stetig wächst. Es soll dabei um alles Mögliche gehen, wovon ich am Wochenende noch nicht berichtet habe.  Es ist letztendlich eine kleine Sammlung der wunderbaren gefalteten Geschenke geworden, die ich während des Wochenendes bekommen habe.

Slowly I am coming back to everyday life. But it is still very hard to let go of all those beautiful memories of the recent Origami Convention and the days after. Nevertheless I want to write a bit more about it.
As I still have to catch up some hours of sleep and as I am again forced to do some other important stuff, this will be another growing blogentry. I will write about several different things, I missed to show to you during the weekend. It turned out to be a report about all the beautiful folded presents, I got during the weekend.

Den Anfang macht eine wunderbare Maske, entworfen und gefaltet von mitanei (Daniel Chang). Er hat uns alle mit unglaublich tollen menschlichen Gesichtern begeistert, die er aus verschiedenen Papierarten gefaltet hat. Derart beeinflusst fragte ich ihn, ob er auch eine Maske des berühmten blinden Comic-Heldens Mathew Murdock gestalten kann. Nur wenige Stunden später präsentierte er mir dieses beeindruckenden Modell und machte es mir sogar zum Geschenk.
Auf diesem Weg noch einmal ein dickes Dankeschön! Ich habe mich riesig gefreut.

At first I want to show you this beautiful mask, designed and folded by mitanei (Daniel Chang). He impressed us all with unbelivable astonishing human faces, folded out of different types of paper. Influenced by this I asked him if he could make a mask of the famous comic hero Mathew Murdock as well. Only several hours later he presented to me this great mask and even gave it to me as a present.
On this way I also want to say thank you so much! I am so happy about it.

Das nächste Geschenk, das ich Euch zeigen möchte, ist von Beth Johnson. Sie war eine der drei Ehrengäste auf dem Treffen. Ich war die Glückliche, die sie vom Flughafen abholen durfte und nach der Convention war sie noch für zwei Tage bei mir zu Gast. Wir hatten jede Menge Spaß, gemeinsam mit der Potsdamer Origamigruppe Teile von Potsdam und Berlin zu erkunden.
Als wir am Mittwoch auf wiedersehen sagen musste, stellte sie heimlich zwei Exemplare ihrer wunderschönen tessellierten Fische auf meinen Schreibtisch.
Beth, Dankeschön!!!!!!

The next present I want to show you I got from Beth Johnson. She was one of the three specialguests at the convention. I was the lucky one to pick her up at the airport and after the weekend she was my guest for two days. We had fun exploring some parts of Potsdam and Berlin together with the Potsdam Origami Group.
When we had to say goodbye on Wednesday, she secretly put two of her beautiful tessellated fish on my desk.
Beth, Dankeschön!!!!!!!


Hier kommt nun endlich das letzte Update. Es kostete mich einiges an Zeit, dieses letzte Bild hochzuladen, da ich immer wieder sehr unzufrieden mit dem Foto war. Nun ist es aber vollbracht und Ihr könnt Euch den Dachs von Sébastien Limet ansehen. Es ist ein relativ einfaches Modell, dass wir auch während der Convention gefaltet haben, aber mein Ergebnis ist bei Weitem nicht so gut.
Da bin ich dann gleich doppelt froh, dass ich den süßen Kerl vom Designer selbst bekommen habe.
Ein ganz großes Dankeschön!!

Finally here comes the lasr update. It took me some time to upload this image, as I was unsatisfied with the photo on and on again. Now that it's done, I present you a badger by Sébastien Limet. The modell is not that difficult to fold and we also folded it during the Convention. But mine by far isn't as good as his. So I am twice as lucky having this cute little guy folded by the designer himself.
A big thank you!!

Freitag, 13. Mai 2016

Origami Deutschland 2016

This will be an experiment. This years Origami Convention in Germany I want to inform you about it live. So it won't be a usual blog post, but more like a news flash. I am writing in English right now and translate it later. This is how you can get in the mood of a convention, where there are people from so many countries.
And here comes the first picture. We are waiting in the lobby right now, shortly before the registration will start.

At about two o clock the registration started. Everyone received a beautiful welcome package and afterwards, the folders set up their exhibitions.
Right now the opening ceremony is taking place. The special guests are presented, Beth Johnson, Sébastian Limet and Dirk Eisner. We learn that there are about 230 people joining this years convention. Everyone is excited, a glass of prosecco is standing right in front of me, we are ready to start!
Marlene and Jens are opening the convention.
Finallynwe started folding. Beth tought to all the guests a cute little pig.

Beth right before her workshop for the masses - she was so nervous.
8 p.m.
To show everyone the models that are published in the convention book we are setting up a table with all the folded results. Some of them are folded by the Potsdam Origami Group, some of them were brought or sent by the designers to us.
Setting up the convention book table

A penguin by Sébastien Limet
1:05
We are getting sloppy, just 1 a.m. and these are the last people awake.
By the way, even more information about the convention can be found at the brand new facebook group 28. Internationales Treffen des Origami Deutschland e.V.

8:30 a.m.
 A short nap of 5 hours, nice breakfast and some repacking.
Now I'm sitting in great hall again, slowly people are coming back from their rooms. A long day with many interesting events lies ahaed of us.
10:40 a.m.
Two workshops done. The first one was tought by Anna Kastlunger. It was a minimalistic cow with colour change.

Afterwards I did my first own workshop. It was the minimalistic Enterprise D and even though there were only three participants, it was a fun to do. Everyone succeeded and happily flew away afterwards.
Newbs at Starfleet Academy
Some trivia from yesterday:
If you have a sheet of paper with the crease lines on it, it is a cheat sheet.
If you have it to fold a sheep, it is a sheep cheat sheet.
If you used no good paper for it, it is a cheap sheep cheat sheet.

7:30 p.m.
How time flies, when you have fun. Several hours later, I attended another workshop, had a beautiful idea for a new piece of modular origami. We took a group picture, I took a nap. We ate dinner and counted all the ballots of our fairytail competition.
Now we are waiting for the evening programm to start.
Workshop results 

We have a winner for the comptition, but so far it is a secret.
9:40 p.m.
And the winners are:
Number trhee
The visualization of "Tischlein deck dich" (the wishing table).

Number two, had two winners. One was the Origami version of "die Schneekönigin" (the snow Queen). The other one was this castle with 12 hidden fairytales.

Finally the best entry for the competition was the paper interpretation of 13 fairytales by Lisa - have a look how happy she is.

Before the announcement of the winner and afterwards we enjoyed a short concert of musicians playing the Shamisen.
It seemed to quite inspiring to Gerwin, who folded his own version immediately.


11:50 p.m.
Got inspired by Sébastien Limet's Crested tit
Inspiration

1:30 p.m.
Magical Origami
video 
1:13 p.m.
The convention is slowly reaching its end. I already had to check out of my room, but some workshops are still running.
It seems as if I am stuck to cute creatures this year as I made a little puffin in the morning. Again a model by Sébastien Limet. 
Puffin family
 Afterwards I did my next own workshop, the shamrock. Everyone succeeded, again, and we even made a selfie - even though thy picture is quite blurry.



5:10 p.m.
Almost all of the exhibition items are put away. Every now and then people are saying good bye. The convention is definitely coming to an end.