Montag, 30. Juni 2014

Freitagstreffen - Friday Meeting

Am vergangenen Freitag war es wieder so weit und die Potsdamer Origami Gruppe traf sich im Albers, einem Lokal im S-Bahnhof Griebnitzsee. Damit können wir so langsam wieder sagen, dass wir uns tatsächlich regelmäßig treffen. Als wir uns vor fünf Jahren zusammenfanden, hatten wir es noch geschafft, einmal pro Woche zusammenzukommen. Doch dann kamen berufliche Veränderungen und die Treffen wurden rar. Im März hatten wir schließlich beschlossen, uns alle zwei Wochen zu treffen und einfach zu akzeptieren, dass nicht jedes Mal alle da sein können. So kann man nun zwei Mal pro Monat am festen Ort und zu fester Uhrzeit Origami in Gemeinschaft genießen.


Diese Woche waren wir nur in kleiner Gruppe vertreten. Aber es hat sich gelohnt, denn Robin (Praise Pratajev), Anya (Faltsucht) und Franzi (Flämingfalter) waren am Wochenende zuvor in Krakau und hatten an der dortigen Origami Convention teilgenommen. Neben kulinarischen Mitbringseln aus unserem östlichen Nachbarland brachten sie auch interessante neue Faltideen mit, wie ein Kranich auf einem Herz und ein Kranich, dessen Körper einen Becher bildet.


Es ist immer wieder ein Highlight der Woche für mich, mit der Gruppe zusammen zu kommen. Das Beste an diesen Treffen ist glaube ich, dass es keine strengen Vorgaben gibt. Man kann sich etwas zum Falten mitbringen oder jemanden um Hilfe bei einem Problem bitten. Andere oder man selbst bringen neue Ideen mit, die gleich ausprobiert werden können. Gerade wir drei ersten Mitglieder der Gruppe, Anya, Robin und ich, stellen immer wieder fest, dass wir seit 2009 einen riesen Entwicklungssprung gemacht haben und so viel besser im Origami geworden sind. Doch auch wenn einem mal nicht der Sinn nach Origami steht, kann man einfach zusammen sitzen, sich unterhalten und einen schönen Nachmittag genießen.


Vielleicht hab ich Euch ja ein wenig neugierig auf unsere Treffen gemacht, dann kommt doch einfach mal vorbei! Der jeweils nächste Termin steht immer hier auf dem Blog oben links in der Infoleiste. Auch diejenigen von Euch, die von außerhalb kommen können sich da angesprochen fühlen. Bei Eurem nächsten Besuch in Berlin springt Ihr einfach in die S-Bahn oder den Zug und kommt nach Potsdam, die viel schönere Stadt neben der Spreemetropole.

Last Friday we met again at our Origami meeting in Potsdam at a restaurant at the train station Griebnitzsee and I think from now on we can call it a regular meeting again. About five years ago when we started this, we even managed to meet every week. But as time went by we had job-related changes and the meetings became rare. In March we finally decided to meet every second week and accept the fact that not everyone will be able to join every folding session. So we found a fixed time and place to enjoy origami in company again.


This week there were only a few people there. But it was worth it, because Robin (PraisePratajev), Anya (Faltsucht) and Franzi (Flämingfalter) visited Kraków the weekend befor to join the Polish Origami Convention. In addition to some culinary presents from our eastern neighbour they brought some interesting new folding ideas, like a crane on a heart and a crown with a box as it’s body, to the meeting.

Every time it is the highlight of the week when the group is coming together. The best thing about the meetings is that there are no rules. You can bring along something to fold or ask for help if you have a problem. Others or you might bring along a new idea, which you’ll try there instantly. Especially to the three first members of the group, Anya, Robin and me, it seems that we improved our folding skills very much since 2009. But even if you are not in the mood to fold something, you can sit together, talk and enjoy an afternoon together.

Maybe I made you a bit curious about our meetings, so come and join us! Every upcoming date will be published on this blog in the upper left corner. Even if you live far away, you should think about it. During your next visit in Berlin you just hop on the train to Potsdam, the much more beautiful town next to the German capital.

1 Kommentar:

  1. They are very adorable and so sweet. I lvoe them much thank you fo letting us see

    AntwortenLöschen